AFRO DRUM & PERCUSSION

Rhythmus ist Bewegung und Klang. In den afrikanischen Musikkulturen finden wir komplexe Rhythmuskombinationen die mit einer Vielfalt von ursprünglichen Instrumenten gespielt werden. Die westafrikanische Djembé spielt in unserem Kurs eine tragende Rolle. Wir spielen aber auch andere Hand-Trommeln (z.B. Bougarabou und Kpanlogo-Drum), sowie Stocktrommeln und verschiedene Basstrommeln. Ebenso erlernen wir die Spieltechniken verschiedenster Kleinpercussion Instrumente wie Schüttelkalebassen, Caxixi, Glocken, Hölzer etc. Neben der individuellen Spielweise des Instrumentariums und dem "Hineinwachsen" in bestimmte Rhythmusstrukturen gilt unsere Aufmerksamkeit dem Zusammenspiel, dem gegenseitigen Wahrnehmen und Zuhören. Ziel dieses Kursen ist es, aus "NUR RHYTHMUS" eine KOMPLETTE MUSIK entstehen zu lassen.
Kursleiterin: Eva Frey Kurszeiten: (Stand Dez. 2013) Mittwoch, 18:00 Uhr - 19:30 Uhr (außer in Schulferien)  Kursgebühren: 44,50 Euro monatlich
Einstieg jederzeit möglich! Auf Wunsch kann ein Leihinstrument (Djembé) gestellt werden.
Eva Frey unterrichtet seit 20 Jahren Afro Drum & Percussion. In Kooperation mit verschiedenen internationalen Trommlern und Tänzern (u.a. Pablo M´Bengue / Guinea, Modou Seck / Senegal, Jaja Abdouleye / Jamaika) vertiefte sie ihre Kenntnisse und machte die Djembé zu ihrem Hauptinstrument. Insbesondere die langjährige Zusammenarbeit mit Boje Bowie (USA) wurde zur Basis für eine Vielzahl eigener Kompositionen. Beispiele solcher Arrangements von erdigen Rhythmen und vielschichtigem Gesang sind auf der CD "Eva Frey - dedicated" zu hören.

Zum Anmeldeformular